5 Gründe, warum ITSM-Teams auf Jira Service Management Data Center setzen

Oder: Warum Cloud-Lösungen nicht immer die bessere Wahl sind

11. Januar 2023
In der heutigen Always-on-Welt ist es für ITSM-Teams wichtiger denn je, schnelle und standardisierte Serviceleistungen anbieten zu können. Damit das gelingt, sollten Unternehmen, die als Deployment-Variante Data Center nutzen, auf Jira Service Management Data Center setzen. Wir nennen dir fünf Gründe, warum sich Unternehmen für genau dieses ITSM-Tool entscheiden.
Darum entscheiden sich ITSM-Teams für Jira Service Management Data Center

Jira Service Management (JSM) ist ein flexibles Atlassian-Tool, das ITSM-Teams dabei unterstützt, schnellen und standardisierten Service zu leisten. Die auf der Jira-Plattform basierende Lösung ermöglicht transparentes Arbeiten und beschleunigt die Zusammenarbeit zwischen Entwicklungs-, IT- und Business-Teams. Dabei bildet Jira Service Management tiefergehende Service-Management-Verfahren für Service-Anfrage-, Vorfall-, Problem-, Änderungs-, Wissen-, Asset- und Konfigurationsmanagement ab.

Das ITSM-Tool ist sowohl für die Atlassian Cloud als auch für Atlassian Data Center verfügbar. Zwar hat Atlassian mittlerweile den Fokus auf seine Cloud-Lösungen gelegt, trotzdem investiert das Softwareunternehmen weiterhin in wichtige Verbesserungen für Data-Center-Produkte.

 

Atlassian Data Center vs. Atlassian Cloud: Welche Deployment-Variante eignet sich für mein Unternehmen?

Trotz unzähliger Cloud-Migrationen in den vergangenen Monaten ist für viele Unternehmen die Data-Center-Option noch immer die beste Wahl. Die Motive dafür können unterschiedlich sein, z. B. eignet sich Data Center für Organisationen, die spezielle oder besonders komplexe Betriebsanforderungen haben. Ein weiterer möglicher Grund: Manche Unternehmen müssen über die derzeit von Atlassian angebotenen Cloud-User-Stufen hinaus skalieren. Firmen mit besonders strengen Datenschutzvorgaben bevorzugen die Data-Center-Lösung, um die volle Kontrolle über Datenmanagement, Sicherheit und Compliance sowie die Verwaltung der Verfügbarkeit und Leistung zu behalten, wenn sie Upgrades durchführen.

Auch die Nutzung von Jira Service Management für Data Center bringt einige Vorteile mit sich. Im Folgenden stellen wir dir fünf Gründe vor, wieso sich Unternehmen für das ITSM-Tool in dieser Deployment-Variante entscheiden. Los geht’s!

 

1. Skalierbarer Service für dein Unternehmen

Der erste wichtige Vorteil von Jira Service Management Data Center ist die Skalierbarkeit: Auch, wenn deine User-Basis wächst, sind Schnelligkeit und Zuverlässigkeit garantiert – es gibt allenfalls geringe Beeinträchtigungen. Außerdem punktet das ITSM-Tool mit Eigenschaften wie hoher Verfügbarkeit, verteilter Last und Upgrades ohne Ausfallzeiten. Damit kann dein Team jederzeit auf das System zugreifen, sogar während Upgrades und der Re-Indexierung der Suche.

 

2. Verhindere Service-Ausfälle

Zeit ist Geld. Und wenn dein Unternehmen von einem unerwarteten Hardware-Ausfall überrascht wird, dann bedeutet jede Minute ohne Service gleichzeitig auch fehlende Einnahmen. Doch mit Jira Service Management Data Center kannst du solche Service-Ausfälle verhindern: Aktiv-Aktiv-Clustering, integrierte Disaster-Recovery-Tools und Zero-Downtime-Backups sorgen dafür, dass deine Systeme problemlos wiederhergestellt und weiter betrieben werden können.

 

3. Erweitere deine Service-Kapazität verzögerungsfrei

Von Zeit zu Zeit verändert sich der Bedarf an Service Desks. Jira Service Management ermöglicht es dir, schnell darauf zu reagieren: Erhöhe die Kapazität im Handumdrehen, indem du einen zusätzlichen Knoten zu deinem Cluster hinzufügst – ganz ohne Ausfallzeiten oder zusätzliche Lizenzgebühren.

 

4. Sichere deine Daten

Vor allem für Unternehmen mit sehr strengen Datenschutzvorgaben fällt Grund Nr. 4, um Jira Service Management Data Center zu nutzen, ins Gewicht: Indem du deine Daten hinter der Firewall sicherst, kannst du die Compliance mit deiner Unternehmens-IT sowie Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien gewährleisten.

Außerdem hast du die volle Kontrolle darüber, wo deine Daten gespeichert werden (Stichwort: Data Residency). So kannst du absichern, dass deine Daten vollständig in Deutschland oder der EU gelagert werden (und nicht wie in der Cloud möglicherweise Subauftragnehmer mit Sitz außerhalb der EU beteiligt sind). Dabei kannst du dich entweder dafür entscheiden, deine Atlassian-Systeme selbst in deiner eigenen Infrastruktur zu betreiben oder den Betrieb an einen IaaS-Anbieter (z. B. AWS oder Azure) auszulagern und deine Daten dort zu speichern. Auch wir bei Seibert Media können das Hosting deiner Systeme übernehmen. Mehr Informationen zu deinen Hosting-Optionen kannst du hier nachlesen.

 

5. Verwalte dein Tool problemlos

Wenn du Jira Service Management Data Center nutzt, kannst du bei der Verwaltung des Tools nicht nur Zeit, sondern auch Nerven sparen. Funktionen wie Single-Sign-on via SAML und OpenID Connect, Issue-Archivierung und Ratenbegrenzung verringern den Zeitaufwand für die Verwaltung.

 

Setzen deine ITSM-Teams schon auf Jira Service Management?

Du hast gerade diesen Artikel zu Jira Service Management Data Center gelesen und willst nun noch tiefer in die Welt von ITSM eintauchen? Dann lies dieses Whitepaper.Wir befinden uns in einer schnelllebigen Welt: Die meisten von uns sind heute “always on”. Diese Entwicklung überträgt sich auch auf das Arbeitsumfeld: Das zeigt sich z. B. in häufigeren Marktveränderungen, gestiegenen Kundenerwartungen oder der Nachfrage nach ständig verfügbaren Diensten. Um hier mithalten und schnellen Service anbieten zu können, sollten ITSM-Teams auf Jira Service Management setzen. Das Tool eignet sich vor allem für Unternehmen, die in geschäftskritischen Umgebungen arbeiten, und funktioniert in der selbstverwalteten Enterprise-Edition auch im großen Maßstab.

Du möchtest gerne noch tiefer in die Welt von ITSM, DevOps und Co. einsteigen? Dann haben wir jede Menge Lesestoff für dich: Fordere dir hier ganz einfach unser kostenloses Whitepaper “Wie funktioniert IT-Service-Management?” an.

 

Weiterführende Infos

ITSM, ITIL und DevOps: Was ist was? Fachchinesisch für IT-Newbies einfach erklärt

Wie Jira Service Management in konkreten, praktisch relevanten ITSM-Anwendungsfällen hilft

7 Tipps, um deine ITSM-Teams fit für den Bereitschaftsdienst zu machen